MIAS TRAUM – 750 JAHRE MELDORF

PRODUKTION JUBILÄUMSFILM, 2015/2016.

Auf nach Mollywood!
Mit dem Schülerfilm zum Stadtjubiläum machen wir Meldorf zur Filmstadt …
Die Meldorfer Bürgermeisterin wünschte sich einen Jubiläumsfilm, allerdings ohne ein Werbefilm-Budget zu haben. Also fanden wir einen engagierten Partner: die Meldorfer Gelehrtenschule. Das Gymnasium war über die Landesgrenzen hinaus bekannt für seine Filmarbeit, die der verstorbene Lehrer Hans-Friedrich Helfrich dort begründet hatte.

Die Story: Im Jahr 2042 leben die meisten Menschen fremdbestimmt in computergesteuerten Hightech-Städten. Die 15-jährige Mia hat genug davon – sie flieht in die kleine Stadt an der Nordseeküste, von der ihre Großmutter immer schwärmend berichtet hatte. Meldorf sei die Kulturhauptstadt der Schleswig-Holsteinischen Westküste, hatte ihre Oma gesagt. Doch entgegen Mias Erwartungen ist Meldorf wie leer gefegt, der Ort gleicht einer Geisterstadt.

Aber Mia ist nicht allein. Auf ihren Streifzügen trifft sie auf den 17-jährigen Erik, der mit seiner “Gang” Meldorf als Refugium entdeckt hat. Die Jugendlichen leben in den Tag hinein, bis “die Neue” auf der Bildfläche erscheint. In Flashbacks sieht Mia flirrende Bilder aus dem Jahr 2015, als die Stadt ihr 750. Jubiläum feierte…

“Mias Traum” ist ein Spielfilm mit dokumentarischen Aufnahmen aus dem Jubiläumsjahr, ein Experiment, eine Zeitreise. Der Schülerfilm bezieht Inspirationen aus Chris Markers Kultfilm „La Jetée“ (1962) und Terry Gilliams Thriller „12 Monkeys“ (1995). Für die Schüler, fast alle Filmanfänger, bedeutet dieses Projekt nicht nur die Eroberung eines komplexen Mediums, sondern auch die intensive Auseinandersetzung mit Überlebensstrategien für ihre Heimatstadt, die wie alle Kleinstädte vor großen Herausforderungen steht.

Mit unserer Produktion wollen wir ein Signal dafür setzen, dass es möglich und wichtig ist, die Film-AG fortzuführen. Mehr als 30 Schüler der 9., 10. und 11. Klasse machen mit. Die Lehrer Wolfgang Müller, Tanja Sanders und Sebastian Oehm begleiten das Projekt. So entsteht bis Ostern 2016 „Mias Traum“.

 

Bilder: Standbilder und Making-of-Fotos aus “Mias Traum”.